16. Juli 2020 (SPELL/BOUND) Brenner

Support SPELL/BOUND

SPELL/BOUND – in Anlehnung zum legendären Songtitel aus dem Jahre 1981 steht unser Bandprogramm seit 2004 als Inbegriff des ehrlichen, puren, dreckigen und schonungslosen Rock’n’Roll von AC/DC.
SPELL/BOUND bedeutet „gebannt sein“. Und das sind wir voll und ganz. Wir zollen Tribut.

Unser Anspruch ist die authentische Wiedergabe dieser unverkennbaren Kombination aus Rock’n’Roll und einer energiegeladenen Show auf höchstem Niveau, gleichermaßen schweißtreibend für Publikum wie Band.
Bei über 300 Konzerten haben wir unsere 2 1/2 stündige Show immer weiter ausgebaut und erweitert.

Zuerst war es die riesige Hells Bell, die wir bei dem gleichnamigen Song von oben herablassen. Hinzu kamen die Salutekanonen die bei „For those about to Rock, we salute you!“ 21 Salutschüsse abfeuern, explodierende TNT Fässer, Konfettikanonen, Videoleinwände, Feuerkanonen, Funkenregen, weitere Pyrotechnik, Lightshow und Showelemente, die dank unserer perfekt eingespielten Technik-Crew reibungslos ablaufen.

Auch die in Fleisch und Blut übergegangenen Bewegungsabläufe, die Gestik und Mimik jedes Originals sind ein wichtiges Kriterium unserer Show.
An erster Stelle steht aber immer der Sound, dem wir mit den gleichen Instrumenten, Verstärkern, Effekten, Mikrofonen, etc. sehr nahe kommen.

Jedem einzelnen von uns sieht und hört man es an, dass er mit Herz und Seele dabei ist. Gebannt von der Musik von AC/DC!
Kompromisslos. Authentisch. Laut. Kurz gesagt: Eine SPELL/BOUND-Show rockt!! 

Das Konzert in Mühldorf (15.02.2020), ein unvergessener Event mit diesen tollen Musikern!

http://spellboundacdc.com/

Brenner

Brenner wurden 2018 von den beiden Sängern und Songwritern Markus Siebert und Martin Goldenbaum (beide Gesang/Gitarre), Marc Beierstedt (Gitarre), Volker Schlag (Bass) und Mario Enrico Oliva (Schlagzeug) gegründet. Ihr erster großer Auftritt fand in einem ausrangierten Bahnhof in Gifhorn statt, den Volker Schlag zu einem Liveclub umfunktionierte. Gitarrist Marc Beierstedt ist sein langjähriger Kollege, mit dem er bereits in verschiedenen Bands gespielt hat. Über den Live-Club lernten die beiden ihre drei späteren Mitmusiker kennen.

Die Band begann schon von Beginn an sich als Biker-Band zu vermarkten und bezeichneten ihren Stil selbst als „Rockmusik mit deutschen Texten für Biker“. Es fand ein Auftritt bei einem Songwriter-Contest von Electrola statt, bei dem das Thema Motorradfahrer-Songs im Vordergrund stand. Anschließend folgten einige weitere Auftritte, bei denen die Band ihre selbst designeten Biker-Mikrofonständer vorführte. Danach traten sie bei der Neuen Welle von Universal Electrola auf, einer Fachmesse, bei der die oberste Riege von Universal vertreten war. Universal Music nahm die Band dann auch unter Vertrag.

Das Label schickte die Band zu Vincent Sorg (unter anderem Broilers, Die Toten Hosen) nach Münster ins Studio, wo das selbstbetitelte Debütalbum entstand, das am 15. März 2019 veröffentlicht wurde und Platz 26 der deutschen Charts erreichte. Mit Alles was ich will steuerte die Band 2018 den Titelsong zur sechsten Staffel von  Promi Big Brother bei.

www.universal-music.de/brenner

facebook.com/brenner.offiziell/